Fabel® - GfG-Familienbegleitung® Start | GfG-Familienbegleiterin

 

GfG-FamilienbegleiterInnen® bieten Eltern in der Umstellungsphase vom Paar zur Familie je nach persönlicher Qualifizierung Fabel®-Kurse, GfG-Geburtsvorbereitungskurse® und/oder GfG-Rückbildung-Neufindung® an.

All diese Kursangebote bieten den Eltern Orientierungshilfen und Vernetzungsmöglichkeiten. Die GfG-Familienbegleiterin® ist durch eine 1,5-jährige Weiterbildung bei der GfG darauf vorbereitet, Familien von Anfang an kompetent zu begleiten. Die Weiterbildung umfasst ein Hauptseminar und Module zur Qualifizierung. Inhalte im Hauptseminar sind u.a. medizinisches und psychosoziales Grundwissen zu Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und früher Kindheit. Auch die ganzheitliche Gruppenleitung, Gesprächsführung und Beratung sind ebenso Themen im Hauptseminar wie auch Stressbewältigungsstrategien und Atem-, Körperwahrnehmungs- und Bewegungsschulung.

Das Hauptseminar wird ergänzt durch Module zur Qualifizierung. Die Module teilen sich in die drei Wahlpflicht-Bereiche GfG-Geburtsvorbereitung®, GfG-Fabel®-Kursleitung und GfG-Rückbildung-Neufindung® auf. Das Modul Stillen und Ernährung ist in jedem der drei Bereiche obligatorisch.
Die Zertifizierung GfG-FamilienbegleiterIn® wird erlangt durch den Besuch des Hauptseminars und mindestens eines Wahlpflicht-Bereiches. Zusätzlich sind verschiedene Leistungsnachweise erforderlich. Das Zertifikat ist vier Jahre gültig. Es wird verlängert, wenn die GfG-Familienbegleiterin® die Teilnahme an fachlichen Fortbildungen nachgewiesen hat.

Hier erhalten Sie alle Informationen zur Weiterbildung "GfG-Familienbegleitung von Anfang an"

Die wichtigste Voraussetzung ist aber das eigene Erleben, die eigenen Erfahrungen. Wir legen Wert darauf, dass GfG-FamilienbegleiterInnen® über eigene Erfahrungen mit Familie und Elternsein verfügen. Die eigenen körperlichen und emotionalen Veränderungen in den bisher erlebten Zyklen und Wendezeiten werden in der Weiterbildung reflektiert. Die KursleiterInnen werden angeleitet, das Erlebte und Gelernte in die Kurspraxis umzusetzen. Unser Ziel ist es, dass KursleiterInnen ihre Kompetenz, Selbstverantwortung und Entscheidungsfähigkeit entwickeln. Eigene Stärken, Schwerpunkte und besondere Erfahrungen werden in der Weiterbildung gezielt gefördert und als Ressource für die Kursleiterinnentätigkeit gesehen.

Davon ausgehend finden auch viele Quereinsteigerinnen den Weg zu uns. Frauen, die oftmals aus nicht-pädagogischen Berufen in die Elternzeit gingen und sich inspiriert durch die eigenen Erfahrungen beruflich auf neue Wege machen möchten.

top